Mo - Fr : 09:00 - 18:00
0231 589696-0

Praxis und Forschung im Dialog

Für die Planersocietät bedeutet Forschung vor allem eins: Für die Praxis lernen. Unsere Projektarbeit wird vor dem Hintergrund aktueller Forschungsergebnisse ständig reflektiert und mit Erkentnissen aus der Forschung verknüpft. Gleichzeitig  fließen unsere Praxiserfahrungen in die Bearbeitung von Forschungsprojekten ein. Durch die vielfältigen Kontakte zu Forschungsinstitutionen und die Teilnahme an der universitären Lehre besitzen wir ein umfangreiches Kontakt- und Wissensnetzwerk.

Forschungsbereiche:

  • Radverkehrsförderung, Radschnellwege, Fahrradverleihsysteme
  • Mobilität im ländlichen Raum
  • ÖPNV und Daseinsvorsorge
  • Stadt- und Mobilitätsforschung
  • Kosten und Nutzen der Siedlungsentwicklung
  • innovative Straßenraumgestaltung, Begegnungszone, Shared Space
  • integrierte Siedlungs- und Verkehrsplanung
  • strategische Siedlungsentwicklung
  • Freizeit und Freizeitverkehr

Unsere Auftraggeber sind Bund, Länder und private Forschungsmittelgeber.

Erfolgreich kommunizieren

Fehlende Abstimmung und fehlender Konsens können viele Projekte behindern und deren Realisierung in Frage stellen. Eine frühzeitige Beteiligung von Betroffenen kann helfen, einerseits fachliche Hintergründe zu vermitteln und andererseits die Wünsche von Bürgern und Bürgerinnen frühzeitig aufzugreifen. Wir setzen auf kreative und innovative Kommunikationsformen ein und kommen so ins konstruktive Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern, Akteuren und Interessensverbänden.

Tätigkeitsbereiche:

  • Beratung zur Prozessgestaltung und zum Planungsdialog
  • kreative Dialogforen und Planungsspaziergänge
  • Moderation von Bürgerforen, Fachworkshops, Zukunftswerkstätten und  Arbeitskreisen
  • Kommunikations- und Informationskonzepte, Befragungskonzepte
  • Öffentlichkeitsarbeit und Planungsmarketing
  • Gestaltung von internetbasierten Beteiligungsformen (z.B. Wikimap etc.)