loader image

Staatssekretärin Zimmer beim Fußverkehrs-Check

Elke Zimmer, Staats­se­kre­tä­rin im baden-würt­tem­ber­gi­schen Verkehrs­mi­nis­te­rium, hat an einem Fußver­kehrs-Check im Baden-Bade­ner Stadt­teil Licht­ental teil­ge­nom­men. Zimmer (2. von rechts) ist seit Mai diesen Jahres Staats­se­kre­tä­rin. Sie wollte sich ein Bild vom Ablauf eines FVC machen und hat sich dabei auch in die Rolle einer Sehbe­hin­der­ten versetzt: Einen Teil der Stre­cke absol­vierte sie mit einer Simu­la­ti­ons­brille und Blindenstock.

„Wenn wir die Infra­struk­tur für Fußgän­ge­rin­nen und Fußgän­ger in unse­ren Städ­ten spür­bar verbes­sern wollen, kommen wir um das Thema Flächen­neu­ver­tei­lung nicht herum. Der Fußver­kehr braucht an vielen Stel­len mehr Platz“, sagte die Staats­se­kre­tä­rin in Baden-Baden. „Gerade Kinder brau­chen ausrei­chend breite und attrak­tive Fußwege, um sicher und eigen­stän­dig mobil zu sein.“

Beglei­tet wurde die Grünen-Poli­ti­ke­rin Zimmer von der Ober­bür­ger­meis­te­rin von Baden-Baden, Margret Mergen (CDU) sowie zahl­rei­chen Bürger:innen. Mehr Infor­ma­tio­nen zum Thema gibt es hier.


21. Septem­ber 2021