loader image

Nahmobilitätskonzepte für zwei Dortmunder Innenstadtviertel

Für zwei Dort­mun­der Innen­stadt­quar­tiere erstel­len wir derzeit Nahmo­bi­li­täts­kon­zepte. Die umfas­sen Park­raum­er­he­bun­gen und Park­raum­kon­zepte, übri­gens auch für Carsha­ring, (Lasten-)Fahrräder und E‑Scooter. Und inte­grierte Konzepte für die Nahmo­bi­li­tät, die zum Beispiel viele Elemente zur Stär­kung des Fußver­kehrs beinhal­ten (Gehweg­na­sen, Querungs­hil­fen, attrak­tive Wege­ver­bin­dun­gen, Sitz- und Spiel­mög­lich­kei­ten u. v. a. m.), die Einrich­tung von Mobil­sta­tio­nen, Liefer­zo­nen, eine bessere Barrie­re­frei­heit und und und. Dazu kommen natür­lich Dialog­ver­an­stal­tun­gen in den Quartieren.

Die Entwick­lung der Nahmo­bi­li­täts­kon­zepte ist Teil des Projekts “Emis­si­ons­freie Innen­stadt” und steht im Kontext des Dort­mun­der Master­plans Mobi­li­tät 2030.