Mo - Fr : 09:00 - 18:00
0231 589696-0

RVR-Projekt ist nominiert für den Deutschen Fahrradpreis

Das RVR-Projekt zur Weiterentwicklung des regionalen Radwegenetzes in der Metropole Ruhr ist für den Deutschen Fahrradpreis nominiert. Unterstützt wurde der Regionalveband Ruhr bei diesem Projekt von der Planungsgruppe VIA sowie der Planersocietät.

Mit dem Konzept wurde ein Bedarfsplan für die Verbesserung der Radverkehrsinfrastruktur im größten Ballungsraum Deutschlands mit rd. 5,1 Mio. EinwohnerInnen geschaffen. Ziel ist es, das Bestandsnetz für die Alltagsmobilität weiter zu qualifizieren und Synergieeffekte für die Freizeitnutzung zu berücksichtigen. Insgesamt soll ein hierarchisches Netz mit über 1.800 km entstehen.

Die Nominierten in den Kategorien Infrastruktur, Service und Kommunikation wurden am 13. März 2019 bekannt gegeben.
Die Gewinner werden am 13. Mai 2019 auf dem Nationalen Radverkehrskongress bekannt gegeben.

Die Projektinformationen aus der Jurymappe lesen Sie hier.
Wir drücken die Daumen!