Mo - Fr : 09:00 - 18:00
0231 589696-0

Auftaktveranstaltung und Internetauftritt QuartierMobil Frankfurt-Bornheim

Mobilität in Bornheim gemeinsam gestalten:
Unter diesem Motto möchte die Planersocietät am 9. Juni im Frankfurter Stadtteil Bornheim diskutieren und Ideen sammeln. Wie wollen wir uns zukünftig in Bornheim bewegen? Wie wollen wir in Bornheim leben?

Hintergrund ist das Forschungsprojekt QuartierMobil der Leitinitiative Zukunftsstadt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Es untersucht neue Möglichkeiten der Mobilität und Verkehrsentwicklung in Quartieren. Dabei werden die Forschungsfelder Verkehrsplanung, Stadtentwicklung und die Ansprüche urbaner und moderner umweltschonender Mobilität in Form eines Modellquartiers direkt vor Ort zusammengeführt und mit Akteuren und Interessierten aus den Quartieren gemeinsam betrachtet. Das Projekt hat eine Laufzeit von drei Jahren, wobei die Untersuchungsräume der Frankfurter Stadtteil Bornheim und die Lincoln-Siedlung in Darmstadt sind. Die Planersocietät ist dabei neben den beteiligten Städten, der Goethe-Universität Frankfurt am Main, der Technischen Universität Braunschweig sowie dem Darmstädter Büro StetePlanung eines der Mitglieder im Projektverbund und für den Frankfurter Stadtteil Bornheim zuständig.

In der Auftaktveranstaltung am 9. Juni erfolgt ein Austausch mit Bürgerinnen und Bürgern, wie sich zukunftsfähige und bedarfsgerechte Mobilität in Bornheim etablieren lässt. Darüber hinaus geht es um die Erhaltung und Steigerung der Aufenthalts- und Lebensqualität aller Bevölkerungs- und Altersgruppen. Ziel ist es, konkrete Vorschläge zur weiteren Aufwertung des öffentlichen Raums zu entwickeln. Poster zur Auftaktveranstaltung.

Weitere Informationen finden Sie auf der Projekthomepage: www.quartiermobil-bornheim.de